Erschreckende Zahlen

Erschreckende Zahlen

13 Millionen Tonnen Plastikmüll

fotolia.com © somchairakin

Unser Ozeane sind auch für jeden Menschen überlebenswichtig. Man gewinnt den Eindruck, dass diese Tatsache schlicht seitens Politik, Konzernen und auch dem Verbraucher ignoriert werden. Anders lässt sich die stetige Vermüllung der Meere kaum erklären.

Ebenso der mangelnde Einsatz seitens der Regierungen und Konzerne mit ziemlich simplen Methoden das zu verhindern. Selbst die Säuberung wäre sowohl technisch als auch finanziell ohne nennenswerten Aufwand zu bewerkstelligen – zumal es eine der obersten Prioritäten haben muss.

Ebenso sind allerdings wir Verbraucher, gerade in Industrienationen gefragt. Immerhin konsumieren wir die Produkte und sorgen in erster Linie für die Verschmutzung und den Abfall.

Fakten:

  • 13 Millionen Tonnen Plastikmüll landen in jedem Jahr im Meer!
  • 90% aller Seevögel haben Plastik im Magen
  • 50% aller Meeresschildkröten haben Plastik im Magen
  • Auf 8% der Meeresfläche ist die Schichtung von Müll so stabil, dass sich sogenannte Todeszonen bilden
  • Ein Drittel der Fischbestände sind überfischt
  • 90% der großen Fische sind aus dem Meer verschwunden
  • 300.000 Wale und Delfine sterben jährlich als Beifang
  • 26% Steigerung der Säuerung des Meeres seit 1850 – Tendenz steigend
  • Eine Plastikflasche braucht 450 Jahre um zersetzt zu werden! Ein Zigarettenfilter bis zu 5 Jahre!
  • Nur einige der Zahlen. Kaum zu glauben, dass der Großteil der Menschheit es immer noch ignoriert und weiterhin zu Plastikverpackungen greift. Die Ausrede es gäbe keine Alternativen kann im Sinne der Verantwortung kein akzeptabler Grund sein. Oder man macht sich keine Gedanken um seine Kinder und Enkel?   

Zurück

Life For Nature | Stiftung für Tierschutz, Natur und Umwelt | 06147-204823 |
© 2018 | Datenschutz | Impressum