Mineralwasser

Eine enorme Vielfalt

© Hyrma

Allein Hierzulande bieten gefühlt tausende Hersteller gleich abertausende verschiedene Mineralwasser in Flaschen an. Ob Sprudel, Still, Medium, Light (was zur Hölle soll Wasser light sein?) und wie die verschiedenen Wässerchen sich auch alle schimpfen. Dazu mit „Extrakohlensäure“ versetzt und und und.

Eine enorme Vielfalt und Möglichkeiten werden dem Verbraucher suggeriert. Besonders schön: „natürliches Mineralwasser“ - was soll Wasser denn auch sonst sein außer natürlich???

Unmengen Flaschen werden verkauft, sowohl Glas- als auch Plastikflaschen. Unternehmen wie Nestle versuchen sich den kompletten Markt unter den Nagen zu reißen. Verkaufen das natürliche Recht für alle Lebewesen mit unfassbaren Gewinnmargen, beschlagnahmen bereits ganze Länder, missachten Menschenrechte und zerstören Natur- und Umwelt.

Zumindest in Deutschland völlig unsinnig (ebenso in vielen anderen Staaten), denn aus unseren Wasserhähnen kommt in der Regel wesentlich hochwertigeres Wasser als es irgendein Unternehmen anbieten könnte. Die hochwertigen Inhaltsstoffe, die angepriesen werden sind meist völlig irrelevant.

In den 70ern lag der Absatz für Wasserflaschen noch bei 12,5 Litern pro Kopf, mittlerweile liegen wir bei 144 Litern!!

Das Wasser aus unseren Hähnen ist das am besten kontrollierte Lebensmittel. Die Anforderungen sind zudem höher als an in Flaschen abgefülltes Mineralwasser. Das ist bei Chlor und den Nitratwerten beispielsweise der Fall.

Die einzige Vorsicht ist bei alten Rohrleitungen geboten (meist im Nord-Osten des Landes). Zudem kann man das Wasser in der eigenen Kommune auch einfach testen lassen. Der Vermieter muss ohnehin problematische Rohrleitungen umtauschen lassen (/zu Recht).

Es gibt auch nicht den kleinsten Grund Wasserflaschen zu kaufen: Die Qualität aus dem Wasserhahn ist besser, es ist wesentlich günstiger, es ist gesünder, es wird besser kontrolliert und schont Natur und Umwelt, keine Transportwege, keine Abfüllung und Reinigung der Flaschen, kein Extramüll.

Also in Zukunft: Wasser aus dem Hahn.

Zurück

Life For Nature | Stiftung für Tierschutz, Natur und Umwelt | 06147-204823 |
© 2018 | Datenschutz | Impressum