Tötungslager Deutschland

Tötungslager Deutschland

Brutale Massentierhaltung

© froto

So hart es vielleicht für Einige klingen wird, aber es entspricht der Wahrheit wenn man Deutschland als Ort für Massentötungslager sieht.  In den Anlagen der Massentierhaltung passieren Tag für Tag die schlimmsten und brutalsten Verbrechen, die man sich nur schwer vorstellen kann.

Die Tiere werden ein Leben lang grausam misshandelt und ausgebeutet bis der ebenfalls grausame Tod auf Sie wartet. Schweine stehen über Jahre auf einem Fleck, nicht einmal genug Platz um sich hinzulegen oder umzudrehen. Hühner entwickeln derartige Psychosen, dass Sie zum Kannibalismus gehen.

Wo sind unsere moralischen Werte geblieben? Wer gibt uns das Recht andere Lebewesen derart auszubeuten, zu misshandeln und in Massenvernichtungsanlagen zu massakrieren? Wer gibt uns das Recht Tiere für unsinnige Versuche zu quälen?

Eine Welt in der der Stärkere mit dem Schwachen machen kann was er will? Was ist, wenn wir oder unsere Kinder einmal zu den Schwachen gehören?

Wegsehen und ignorieren ist keine Option. Es liegt an uns die nötige Empathie zu zeigen um das bestialische Geschehen zu beenden. Konzerne und Politik? Vergesst es. Der Verbraucher hat alle Karten in der Hand. Die Masse ist das Souverän. Wir müssen es nur endlich verstehen und gebrauchen.

Fakten

Geschlachtete Tier in Deutschland in 2017:

  • Hühner:  631,0 Millionen
  • Schweine: 57,9 Millionen
  • Puten: 35,1 Millionen
  • Enten: 16,3 Millionen
  • Rinder: 3,5 Millionen
  • Schafe: 1,0 Millionen
  • Gänse: 0,6 Millionen

 Anzahl der Versuchstiere in Deutschland in 2016:

  • Mäuse: 1.992.700
  • Ratten: 317.400
  • Fische: 310.600
  • Kaninchen: 99.100
  • Vögel: 57.800
  • Schweine: 17.400
  • Meerschweinchen: 14.800
  • Frösche: 7.000
  • Rinder: 5.400
  • Hunde: 4.000
  • Schafe: 3.800
  • Amphibien: 3.200
  • Affen: 2.200
  • Pferde: 1.300
  • Hamster: 1.200
  • Katzen: 800
  • weitere Nager: 7.000

Zurück

Life For Nature | Stiftung für Tierschutz, Natur und Umwelt | 06147-204823 |
© 2018 | Datenschutz | Impressum