Weltweites Tierrecht

Weltweites Tierrecht

Unser Langzeitprojekt

Weltweites Tierrecht

Unser Anspruch ist es künftig maßgeblich dazu beizutragen, dass sich die gesetzliche Situation von Tieren weltweit wesentlich verbessert. Ein Tier darf nirgends mehr als Sache betrachtet werden.

So fordern wir beispielsweise, dass für das vorsätzliche Töten aus niederen Gründen eines Wirbeltieres eine Haftstrafe von mindestens 6 Monaten bestraft wird.

Ebenso soll Tierquälerei in besonders schwerem Fall ebenfalls mit einer Freiheitsstrafe von mindestens 3 Monaten geahndet werden.

Generell werden Petitionen auf den Weg gebracht jegliche Art von Gesetzesverstößen wesentlich härter zu bestrafen. Hierzu gehören die illegale Haltung, illegale Zucht/Verkauf/Kauf.

Für genauere Informationen zum Thema Tierrecht können Sie sich auf unserer Webseite informieren. Möchten Sie exakte Forderungen von uns erläutert haben, bitten wir Sie uns zu kontaktieren, da das Thema Tierrecht sehr umfangreich ist.

Wir werden regelmäßige Aufrufe in deutschen Großstädten, mittelfristig europa- bzw. weltweit starten um sich gemeinsam für eine härte Bestrafung und stärkere Gesetze für den Tier- Natur- und Umweltschutz einzusetzen.

Geplante Veranstaltungen findet Ihr unter Veranstaltungen/Termine

Zurück

Life For Nature | Stiftung für Tierschutz, Natur und Umwelt | 06147-204823 |
© 2018 | Datenschutz | Impressum